Schlagwörter

, , ,

Um herauszufinden wie man unsere heutigen Haustiere Hund und Katze optimal füttern kann, wird häufig ihr Fressverhalten mit dem Verhalten bei der Nahrungsaufnahme und die Zusammensetzung der Nahrung ihrer wilden Vorfahren verglichen. Sowohl Hunde als auch Katzen gehören zu den Fleischfresser (Carnivoren). Trotzdem muss zwischen beiden Tierarten unterschieden werden: Katzen sind reine Fleischfresser, während Hunde und ihre Ahnen, die Wölfe, zusätzlich zum Beutetier auch andere Nahrungsquellen wie Kräuter, Beeren, Gräser und Obst aufnehmen. Sie sollten deshalb korrekterweise als Carni-Omnivore (Fleisch- und Allesfresser) bezeichnet werden.

Quelle: Tierärztliche Ernährungsberatung: Diätetik und Fütterung von Hunden, Katzen, Reptilien, Meerschweinchen und Kaninchen – mit Zugang zum Elsevier-Portal,  Natalie Dillitzer, 2012