Schlagwörter

, , , , ,

Das Herz wird mir schon etwas schwer, wenn ich daran denke, dass ich heute Abend Abschied nehmen muss von meinen vier Hunden. Es ist ein Abschied auf Ungewiss, für längere Zeit und hoffentlich nicht  für immer.

Meine Mutter wird sich nach besten Kräften kümmern und unsere Mieterin wird ihr dabei helfen, indem sie sie begleitet bei Spaziergängen. Für die Hunde wird es nicht so schön, denn die Spaziergänge werden auf jeden Fall kürzer, deutlich kürzer. Meine Mutter ist nicht gut zu Fuß wegen eines künstlichen Knies. So werden die Hunde zwar auch auf ihre Zeit mit Spazierengehen kommen, doch die Strecken werden nicht so lang sein. Ich will die Nachbarin fragen, das Frauchen des Beagle, mit welchem Little Amiga schon gespielt hat, ob diese Little Amiga nicht einmal am Tag mitnehmen kann. Little Amiga braucht viel Bewegung, sonst wird es Schwierigkeiten geben mit einem Hund, der so viel Energie hat.

Ich hoffe natürlich auch, dass Jackie noch ausreichend Zeit vor sich hat und sie noch lebt, wenn ich wieder nach Hause komme, so alles einen guten Ausgang nimmt.

Zumindest werde ich über die Webcam ab und an einen Blick auf die Hunde erhaschen können, hoffe ich. Und ich hoffe inständig, dass die Zukunft uns wieder zusammenbringen wird.