Schlagwörter

, , , , ,

Wie ich jetzt von Zuhause erfuhr, geht es dem kleinen Floppy gar nicht so gut. Er muss sich dauernd übergeben und er hat auch leichtes Fieber. Meine Mutter war dann mit ihm beim Tierarzt. Der gab Spritzen und Tabletten. Es steht zu vermuten, dass er die Probleme hat, da er laufen Eicheln, kleine Aststücke und Ähnliches aufnimmt und verschluckt. Eigentlich hatte ich erwartet, dass dieses Verhalten so langsam nachlässt. Immerhin ist er nun deutlich über ein Jahr alt (1 Jahr, 4 Monate).

Am nächsten Tag war es nicht besser und so musste meine Mutter erneut mit ihm hin. Es gab noch einmal Spritzen und der Tierarzt gab ihr eine Dose besonders leicht verdaulichen Futters mit. Während der Verabreichung der Spritze versuchte Floppy trotzdem dass meine Mutter ihn festhielt und er einen Maulkorb verpasst bekam, den Tierarzt zu beißen. Das Thema Tierarzt ist für Floppy wohl erst einmal gegessen. Wieder zu Hause war er auch unleidlich gegenüber allen anderen Hunden. Niemand durfte ihm zu nahe kommen.

Ich bin mal gespannt, ob es ihm nun aber langsam wieder besser geht.

Meine Mutter nutzte die Gelegenheit, um Jackie die Krallen etwas kürzen zu lassen. Da sie nicht mehr so viel draußen läuft, hatte ich meine Mutter gebeten, den Tierarzt nachsehen zu lassen. Zu lange Krallen führen leicht zu Fehlhaltungen beim Hund. Das muss nicht sein.

Advertisements