Schlagwörter

, , , , ,

Tattoos und Piercing bei Menschen, davon kann man halten, was man will. Jeder muss das letztlich für sich selbst entscheiden. Mittlerweile ist beides bei uns in Deutschland längst kein Phänomen aus der Subkultur mehr, sondern in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Die Branche blüht.

In den USA ist das sicherlich ähnlich. Es scheint dort jedoch Menschen zu geben, die der Meinung sind, was ihnen steht, ist auch für ihre Hunde erstrebenswert. So verpassen sie dann ihrem Hund ebenfalls Tattoos und Piercings.

Tattoos kann man vermutlich nur bei Hunderassen mit geringer oder fehlender Köperbehaarung machen. Anders kann ich es mir zumindest nicht vorstellen. Egal wie dem auch sei, ich finde es schrecklich. Anders als wir Menschen können sich Tiere nicht für oder wider körperliche Verstümmelung, und nichts anderes sind Tattoos und Piercings letztlich, aussprechen.

Dog with tattoos

Das Bild stammt von einer Webseite (Tatoo Ideas Central), die Tattoo Ideen vorstellt. Und dort wird das Hunde Tattoo wie folgt angepriesen.

Das ultimative Hunde Tattoo

Vergesst es doch, eure Hunde in Pullovern und Kragen zu kleiden, Tattoos sind die viel aufregendere Alternative. Dieser Chihuahua trägt ein mystisches Design mit einer Vielfalt von Farben und Wirbeln. Ein Segelschiff, eingetaucht in einen farbenprächtigen Sonnenuntergang sticht auf der Brust heraus. Das Design setzt sich dekorativ unter den Beinen fort.

Ich glaube abartiger geht es nicht mehr.

In der Stadt New York ist man deshalb jetzt den einzig richtigen Schritt gegangen und hat die Tätowierung und das Piercen von Hunden und auch Katzen unter Strafe gestellt. Das entsprechende Gesetz wurde am Montag (15.12.2014) unterzeichnet und wird 120 Tage später in Kraft treten. Wer sich nicht an die Regeln hält, wird künftig empfindlich bestraft, mit bis zu 15 Tagen Freiheitsentzug oder $250 Geldstrafe. Man kann nur hoffen, dass die abschreckende Wirkung groß genug ist.

Ausgenommen sind von diesem Gesetz lediglich Tätowierungen zur Kennzeichnung von Hunden und Katzen.

Und wenn es denn schon ein “Tattoo” sein muss, dann könnte es doch auch eines mit Henna sein, so wie beim folgenden Hund.

dog with henna tatoo

#astig dog with #headtattoo, #henna #tattoo uso sa #sinulog2013 by maeyow on Flickr.

Quelle: New York Makes Tattoos and Piercings on Pets Illegal