Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

In der aktuellen Dogs 01/2015 las ich jetzt über die urtümlichsten Hunderassen, die es noch heute gibt. Dass der Urvorfahr unserer Hunde der Wolf ist, wissen wir. Daraus entstanden jedoch nicht gleich die vielen Rassen, die wir heute kennen. Es gab vielmehr eine Reihe von recht ursprünglichen Hunden. Aus einigen entwickelten sich später die verschiedenen Hunderassen, die wir heute kennen. Andere, wie die unten vorgestellten Hunde überdauerten die Jahrtausende in ihrer ursprünglichen Form. Das fand ich sehr interessant und gebe es hier kurz wieder.

Pariahunde sind sehr ursprüngliche Hunde, die in der Nähe des Menschen leben, ohne gefördert oder gefüttert zu werden und ohne direkte Zuchtwahl. Das Wort Paria ist dem indischen Kastenwesen entlehnt und bedeutet Ausgestoßene, Kastenlose; in diesem Falle: Hunde, die am Rande der menschlichen Gesellschaft leben. Sie weisen für gewöhnlich einen recht stabilen Typ auf, der aber regionale Unterschiede besitzt.

Quelle: Wikipedia, Pariahund

Welche Hunde genau zu den Pariahunden zählen, da unterscheiden sich die Quellen.

Der Artikel, auf den ich mich beziehe, listet insgesamt neun solche “Urtypen” und sie sind auf der ganzen Welt zu finden, mit Ausnahme von Südamerika. Alle neun Typen haben ihren Lebensraum, aus dem sie stammen.

Carolina Dog

Carolina Dog

Carolina Strand“ von Noloha. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 de über Wikimedia Commons.

Wie der Name schon andeutet, kommt dieser Hund aus den südlichen USA. Nach Nordamerika kam er vermutlich über die Beringbrücke mit Einwanderern. Er ist, wie man  an seinen Genen feststellen konnte trotz der Hunde späterer Einwanderer aus Europa noch ganz ursprünglich geblieben und kommt sogar noch wild vor.

Grönlandhund

Grönlandhund

Greenland Dog“ von sannse – Photo taken by sannseOriginal: en.wikipedia.org 23:39, 2003-11-25 . . Sannse . . 600×678 (99578 bytes). Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Anders als der Carolina Dog ist der Grönlandhund als Rasse anerkannt. Er gilt so als eine der ältesten Hunderassen der Welt.

Australischer Dingo

Dingo (Canis lupus dingo)

Taronga-3“ von Kim Navarre from Brooklyn, NY – Dingo. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 über Wikimedia Commons.

Der Australische Dingo gilt als verwilderter Haushund, der schon vor Jahrtausenden verwilderte und unabhängig vom Menschen leben kann. Eng verwandt mit ihm ist, wie genetische Untersuchungen zeigten, eine Dingo Population in Thailand.

Neuguinea Singing Dog

Neuguinea-Dingo

New Guinea Singing Dog (female, 11 months)“ von Oldsingerman20 – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Diese Hunde werden auch als Neuguinea Dingo bezeichnet. Sie gelten als eng verwandt mit dem Australischen Dingo und kommen aus den Bergregionen Neu Guineas. Ihr ungewöhnlicher Name hat mit ihrer Art zu Bellen zu tun.

Laika Sibirien

Laika (Hunderasse)

West Siberian Laika“. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

Laut Wikipedia gibt es mehrere verschiedene Laika Rassen. Sie zählen zu den nordischen Hunden wie der Grönlandhund und werden seit langer Zeit als Jagdhunde eingesetzt.

Kanaan Dog

Canaan Dog

CanaanDog3“ von Matilda – http://ift.tt/1BaGx4Y. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.

Diese Hunde sind ebenfalls offiziell als Rasse anerkannt. Sie leben von ihrer Natur aus in Rudeln in der Nähe von Menschen und ernähren sich vielfach von deren Abfällen. Sie sind mit den Spitz Hunden eng verwandt.

Africanis

Africanis (1).jpg

Africanis (1)“ by Bothar at en.wikipedia. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.

Man vermutet, dass diese Hunde sehr weit zurückgehen in ihrer Geschichte. Der Begriff wird auch als Sammelbegriff für alle ursprünglichen südafrikanischen Hunderassen benutzt. In Swahili werden die Africanis als umbwa wa ki-shenzi bezeichnet, was “traditioneller Hund” bedeutet. Erstmal dokumentiert ist ihr Vorkommen im alten Ägypten.

Basenji

Asia figlia di Dulcinea & Daiquiri.jpg

Asia figlia di Dulcinea & Daiquiri“ von fugzuFlickr: Asia figlia di Dulcinea & Daiquiri. Lizenziert unter CC BY 2.0 über Wikimedia Commons.

Der Basenji ist eine anerkannte Rasse und stammt wie der Africanis aus Afrika. Er stammt vermutlich vom ägyptischen Tesem oder dessen Vorfahr ab. Die Pygmäen, die der Rasse auch den Namen gaben, jagen noch heute gemeinsam mit Hilfe der Basenjis.

Cretan Dog

Kritikos Lagonikos 01.jpg

Kritikos Lagonikos 01”. Licensed under CC BY-SA 3.0 via Wikimedia Commons.

Der Cretan Dog oder auch Cretan Hound gilt als die älteste nachgewiesene europäische Jagdhundrasse und lässt sich um die 4.000 Jahre zurückverfolgen. Wie der Name vermuten lässt, kommt der Hund von der griechischen Insel Kreta. Weitere Infos unter Kretahund.

Ganz am Anfang dieses Beitrags hatten sich ein paar inhaltliche Fehler eingeschlichen. Dank des Hinweis von hoellenhunde konnte ich diese aber korrigieren.