Schlagwörter

, , , , , ,

Auf Kickstarter läuft gegenwärtig ein Projekt des britischen Fotografen Martin Usborne. Er hat in Spanien das Schicksal der Galgos erlebt und beschlossen, ein Fotobuch über diese stolzen Hunde zu erstellen, um ihnen damit zu helfen.

In Spanien waren die Galgos, eine Windhund-Art, einst die Hunde des Adels. Sie wurden in Ehren gehalten. Heute sieht es leider anders aus, wie viele im Tierschutz engagierte Menschen wissen. Im Herbst jagen die Jäger mit ihren jungen Hunden Hasen auf den abgeernteten Feldern. Hunde, die wiederholt zu langsam sind, um Hasen zu fangen, werden einfach entsorgt. Oft haben die einzelnen Jäger acht bis zehn Hunde. Von Interesse sind nur die, welche erfolgreich jagen. Alle anderen werden als unnötig angesehen. Man setzt sie aus, bricht ihnen die Beine und setzt sie aus, hängt sie auf, wirft sie in Schluchten oder ähnlich. Von der Wertschätzung, die man diesen edlen Geschöpfen einmal entgegen brachte, ist nichts geblieben.

Martin Usborne hat sich zum Ziel gesetzt, ein Buch zu erstellen, welches die Hunde im Stil des spanischen Malers Velazquez darstellt. Alle Aufnahmen der Hunde entstanden in einer Auffangstation. Ergänzt werden die Bilder durch Fotos der Landschaften, in welchen die Hunde dann oft zu Tode kommen. auf Bilder von toten Hunden selbst verzichtet er bewusst. Der Fotograf Usborne möchte mit dem Buch ein Bewusstsein für die Schönheit dieser Hunde schaffen und auf ihre Situation aufmerksam machen. So glaubt er, ihnen helfen zu können. Das Kickstarter Projekt bietet verschiedene Möglichkeiten der Unterstützung an. Für £38 bekommt man ein handsigniertes Buch aus der ersten Auflage. Eingeschlossen sind £6 Porto. Wer kein Buch möchte, aber eine Unterstützung für das Projekt geben will, kann z.B. einfach nur £5 spenden.

Kickstarter ist eine sogenannte Crowdfunding Plattform. Gezahlt wird erst, wenn das gesamte Projekt erfolgreich finanziert ist, sprich sich genug Interessenten gefunden haben und der mindest erforderliche Betrag zum erfolgreichen Abschluss des Projektes zugesagt wurde. Ich persönlich habe schon recht viele solche Projekte unterstützt und bisher keine Probleme gehabt.

Ich mache mit beim Projekt und werde dann ein Buch bekommen. Das Projekt endet am 03. Juni 2015.