Schlagwörter

, , , ,

Vorgestern waren wir vom eisigen Spaziergang am Nachmittag wieder zu Hause. Die Hunde hatten ihr Futter bekommen. Floppy war noch unten in der Wohnung bei meiner Mutter. Ich saß schon in meinem Büro. Meine Mutter ruft zu mir hinauf, was mit Floppy sei. Der wäre gebissen worden, ob ich nicht aufgepasst hätte. Da wäre ganz viel Blut oben am Ohr und am Hals. 

“Oh Schreck,” dachte ich. “Was ist denn nun schon wieder los?” Also schaute ich mir den kleinen Herrn Floppy an und in der Tat oben auf dem rechten Ohr war alles dick blutverkrustet. Auch am Hals war das Fell voller Blut. Es war schon richtig eingetrocknet. Beim Spaziergang war mir dieses nicht aufgefallen. Auch bei der Fütterung war alles ruhig geblieben. Ich hatte aber einen Verdacht, die Ohrenspitzen!

Auf dem Bild sieht man nun das rechte Ohr, das welches nicht geblutet hatte. Floppy hatte schon einmal Probleme mit den Ohren. Das war zu Zeiten meines ersten Smart. Da hatte ich ein Gitter zur Sicherung. An diesem hatte er beim Schütteln des Kopfes seine Ohren aufgeschlagen. Das hatte Folgen, denn es verheilte nur ganz schlecht. Da beim Kopfschütteln eines Hundes mit Hängeohren gewaltige Fliehkräfte ins Spiel kommen, platzten die Wunden regelmäßig wieder auf. Blut spratzte bis die Wände hinauf in der Diele. Und da das alles nicht richtig heilen wollte, bildete sich schon eine leichte Nekrose auf einer Seite. Das Gewebe starb ab. Mit Pflastern und einige Rückschlägen bekamen wir es aber in den Griff. Der Smart ging weg als Mesty kam und die Gefahr war gebannt. 

Jetzt ist es aber wieder gekommen, keine Ahnung warum. Ich hatte es schon vorher gesehen. Es war nicht so schlimm wie damals, doch etwas Schorf war am Ohr. Und nun war es, vielleicht durch das kalte Wetter oder sonst etwas, richtig aufgebrochen und dadurch war es auf das andere Ohr gekommen und an den Hals. Jetzt sitzt er mit Pflaster und ich hoffe, es heilt aus.

Solange es trocken bleibt, lasse ich das Pflaster jetzt auch erst einmal dran. Ein häufiger Wechsel tut auch dem Fell nicht gut.